Auto-ID

Frankfurt am Main, Mobikon: Expertenforum Industrie 4.0, Internet der Dinge, eStandards: Smart Services für die Wirtschaft

Programm

15:00 Uhr
Begrüßung und Moderation

Holger Schneider, Projektleiter eBusiness-Lotse Ruhr c/o FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.V., Dortmund

Anschließend:
Kurze Impulsvorträge (je 10 Minuten) aus dem Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital“ des BMWi. Im Anschluss an jeden Vorschlag findet jeweils eine interaktive Diskussion statt.

Duisburg: Industrie 4.0 – ebnen Sie Ihren Weg in die Produktion von morgen!


Niederrheinische IHK, 03. März 2015

Programm:

15:00 Uhr: Begrüßung
Nadine Deutschmann, Niederrheinische IHK

15:10 Uhr: Industrie 4.0 – schnelle und kostengünstige Fertigung von Modellen, Mustern, Prototypen, Werkzeugen und Endprodukten
Stefan Kleszczynski, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Institut für Produkt Engineering, Lehrstuhl Fertigungstechnik, Universität Duisburg – Essen

Expertenforum "Mobile Industrie 4.0-Anwendungen und eBusiness-Standards" bei der Mittelstand-Digital-Kongressmesse auf den M-Days 2014, Halle 11.0, Stand AB36, Frankfurt/M.

Der eBusiness-Lotse Ruhr wird sich am 13. und 14. Mai 2014 auf der Mittelstand-Digital-Kongressmesse bei den M-Days 2014 in Frankfurt am Main gemeinsam mit allen Partnern des BMWi-Förderschwerpunkts Mittelstand-Digital präsentieren und sich dabei inhaltlich am Programm des Forums "Mobile Industrie 4.0-Anwendungen und eBusiness-Standards" beteiligen.

Auf dem Weg zu Industrie 4.0 - Karlsruhe, 24.10.2013

Programm:

ab 12:30 Uhr
Eintreffen der Teilnehmer

13:00 Uhr
Begrüßung
Holger Schneider, eBusiness-Lotse Ruhr c/o FTK e.V., Dortmund
Nicole Lauther, Siemens AG

13:10 Uhr
Keynote: "Wachstum durch Innovation"
Markus Weinländer, Leiter Produktmanagement Industrielle Identifikation, Siemens AG

13:30 Uhr
Identifikation: "Automatische Identifikation entlang der Wertschöpfungskette"
Dr. Jörg Neidig, Leiter F&E Control Systems, Siemens AG

Industrielle Identifikation live! - Trends und Anwendungsbeispiele aus der Fertigung

Die Abwicklung von Fertigungsprozessen hat sich dank einer immer innovativeren IT-Infrastruktur in den letzten Jahren rasant gewandelt. Für die Branche und die vielen Industriezweige, für die Fertigungsabläufe zum unternehmerischen Alltag zählen, ist es wichtig, auf geeignete Technologien zu setzen, welche die enorme Menge an Informationen so rasch wie möglich verarbeiten können. Solche Technologien sind beispielsweise RFID (Radiofrequenz-Identifikation), Datamatrix und Barcode.

Sensorik- und AutoID-Lösungen für Logistik und Automation en miniature

Energieeffiziente und umweltfreundliche Technologien rücken immer mehr in den Mittelpunkt wirtschaftlicher Handlungen und Entwicklungen. Weltweit arbeiten Politik, Wirtschaft und Forschung daran, Produkte und Prozesse effizienter und umweltfreundlicher zu machen. Mikrotechnologische und IT-basierte Lösungen tragen heute schon in zahlreichen Bereichen dazu bei, dass Produkte effizienter und nachhaltiger produziert und entwickelt werden können.

Auto ID – RFID – Sicherheit und mobile Netze: Fachforen und Geführte Besuchertouren auf der EuroID 2012

Die Fachmesse Euro ID findet vom 24. bis 26. April 2012 auf dem Berliner Messegelände statt. Sie wird vom Industrieverband AIM unterstützt, der auch Partner im NEG ist.

eCOMM Brandenburg bietet im Rahmen des Begleitprojekts RFID in Kooperation mit AIM die Teilnahme an Themenforen mit zahlreichen Expertenvorträgen und zwei Rundgängen auf der Euro ID 2012 an. Sie erhalten damit kostenlosen Zutritt als Fachbesucher zur Messe und zu den Foren in der Messehalle.

Programm

25. April 2012

LogiMAT 2012, Stuttgart: Guided Tours "RFID in der praktischen Anwendung"

Auch in diesem Jahr bietet das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr über das Kompetenzzentrum ECC Stuttgart-Heilbronn in Kooperation mit dem Institut für Fördertechnik und Logistik / Universität Stuttgart auf der Intralogistikfachmesse LogiMAT in Stuttgart geführte Touren rund um das Thema RFID an. Diese finden am 13. und am 14. März 2012 jeweils von 12:00 Uhr – 13:30 Uhr und von 14:30 Uhr – 16:00 Uhr statt. Im Mittelpunkt stehen dabei der aktuelle Stand der Technik sowie praktische Anwendungen der RFID-Technologie im innerbetrieblichen Materialfluss.

Seiten