Checkliste zur SEPA-Einführung

Es soll keinen Unterschied mehr zwischen inländischen und grenzüberschreitenden Zahlungen in Euro geben. Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA (Single Euro Payments Area) ist seit 2008 für Überweisungen und seit 2009 für Lastschriften nutzbar, bislang parallel zu den nationalen Zahlungssystemen. Mit der Abschaltung der nationalen Zahlungssysteme zum 1. August 2014, die der europäische Gesetzgeber per Verordnung festgelegt hat, wird der endgültige Schritt zu SEPA vollzogen. Für Unternehmen und andere Organisationen wie Vereine oder Behörden bringt dies zunächst einen u. U. erheblichen Umstellungsaufwand mit sich. Die folgende Checkliste des eBusiness-Lotsen Ostbayern zeigt wichtige Aspekte auf, die bei der Umstellung auf die SEPA-Zahlungsverfahren zu beachten sind.

Mehr Informationen und Download